Literatur - Was ich gerade lese!

Mudbound – Die Tränen von Mississippi von Hillary Jordan

mudboundDer Roman Mudbound von Hillary Jordan entführt den Leser in das Mississippi-Delta der 1950er Jahre. Laura McAllan und ihr Mann Henry ziehen von der Stadt auf das Land, wo sie von nun an eine Baumwollplantage bewirtschaften.  Wie der Titel schon verrät, wird es schmutzig. Laura kann sich nur sehr schwer in das raue und einfache Leben einfügen, doch als Frau muss sie sich den Befehlen ihres Mannes fügen. Nicht nur das harte Landleben und die Arbeit auf den Baumwollfeldern, sondern auch die gesellschaftlichen Unterschiede, die sich dort wie klaffende Abgründe durch den Alltag ziehen, sind der Schauplatz für Jordans Roman. Einer der Pächter der McAllans ist die afroamerikanische Familie Jackson. Ihr ältester Sohn Ronsel hat im 2. Weltkrieg als Soldat ehrenvoll gedient. Auch Henrys Bruder Jamie hat gedient. Beide kehren nach dieser prägenden Zeit zurück. Ihre Erfahrungen im Krieg verbindet Ronsel und Jamie und lässt sie gesellschaftlichen Grenzen überschreiten, die zwischen all dem Horror einen Funken Hoffnung spenden.

Durch die unterschiedlichen Charaktere und Stimmen, die in diesem Buch zu Wort kommen, gelingt es Jordan die damaligen herrschenden Zustände und den irrsinnigen Wahnsinn der Rassengesetze zu veranschaulichen. Man kann sich nur sehr schwer vorstellen, dass Ronsel für sein Land kämpfen durfte, aber nicht vorne im Auto eines Weißen mitfahren darf. Nur schwer erträgt man den Umgang mit Afroamerikanern und Frauen, die der Willkür des weißen Mannes ständig ausgesetzt sind. Jordan zieht diesen Standpunkt als weiße Schriftstellerin konsequent durch. Auch wenn Jamie und Ronsel sich anfreunden, Henry und Laura liebevolle Charaktereigenschaften aufweisen, ist die Trennung zwischen Schwarz und Weiß dennoch allgegenwärtig.
Seit 1946 haben wir schon ein kleines Stück geschafft und dennoch einen weiten Weg vor uns. Hillary Jodan ist ein bewegendes Südstaatendrama gelungen, das dem Leser viel abverlangt, aber noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Wir dürfen niemlas aufhören, für einander einzustehen und für die Gleichberechtigung aller Menschen zu kämpfen!

Mudbound – Die Tränen von Mississippi von Hillary Jordan auf deutsch erschienen bei Pendo 2017.

Lieben Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Ina Kress
    14. Februar 2018 at 22:38

    Klingt interessant 👍 LG

  • Leave a Reply