DIY - Selbst ist die Frau! Interieur

Interieur: 4 Ideen für kleine Badezimmer

Kleine Badezimmer
In der letzten Woche habe ich ein paar Details aus meiner Küche gezeigt und nun geht es weiter in unserem klitze kleinen Bad. Während unsere Küche noch Platz zum Austoben bereithält, ist der Platz im Badezimmer begrenzt. Wir haben aber ein paar gute Lösungen gefunden, mit denen wir uns auf den paar Quadratmetern trotzdem wohlfühlen. Vier Ideen für kleine Badezimmer, die sich leicht in die Tat umsetzen lassen, möchte ich heute vorstellen.

Ecken richtig nutzen


Mein altes Ikea Regal wurde kurterzhand in der Mitte durchgeschnitten und der kleinen Ecke im Bad angepasst. Um eine Ecke optimal zu nutzen, ist es manchmal ratsam, etwas selber zu bauen, anstatt lange nach etwas Passgenauem zu suchen oder sich mit einem halb garen Arrangement zufriedenzugeben. Ich freue mich jeden Tag über dieses Upcycling-Objekt – lieben Gruß an meinen Dad, der meine Ideen immer so schön in Tat umsetzt.

Kleine Teppiche

Dinge fürs Bad findet man überall, nicht nur in der Badabteilung.

Ich finde Badezimmermatten einfach nicht schön. Schon immer habe ich auf Flickenteppich oder Läufer aus Baumwolle im Bad gesetzt. Da der Raum dafür aber nicht viel Platz lässt, sind wir in der Teppichabteilung fündig geworden. Diese kleinen Abtreter sind nicht nur günstig gewesen, sondern bestehen auch zu 100 % aus Wolle, was immer schnell trocknet und sehr schmutzabweisend ist.

Organisieren oder weniger ist mehr

Kleine Badezimmer

Keramikschale als Sammelpunkt für Hautpflegeprodukte; der Bubikopfübertopf ist für Kosemtikprodukte.

Unser Bad ist so klein, dass nicht mal Platz für Unordnung bleibt. Das liegt daran, dass wir unnötige Dinge gar nicht erst aufheben und alles seinen festen Platz hat. Ich organisiere Dinge in Schalen, Schachteln oder Körben, so lässt sich alles ganz einfach wieder zurücklegen. Sachen, die nicht jeden Tag gebraucht werden, wie zum Beispiel Nagellack, verstaue ich in Schachteln. Produkte, die jeden Tag im Einsatz sind, befinden sich in Schalen oder Körben – so sieht das gesammelte Chaos trotzdem hübsch aus. Natürlich verzichte ich auch nicht im Bad auf das eine oder andere Schmuckstück aus Keramik.

Im Drahtkorb hebe ich „Vorräte“ oder Dinge auf, die nicht jeden Tag zum Einsatz kommen; der Toilettenpapierhalter sparrt Platz und Bohrlöcher.

Großer Spiegel

Wenig Ablagefläche verhindert das Horten von unnötigen Dingen.

Einer meiner liebsten Fundstücke von der Straße ist dieser Spiegel. Er ist schön groß und lässt den Raum damit noch größer wirken. Außerdem verleiht seine asymmetrische Form, dem ansonsten so schlichten Bad ein wenig Pep.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Ina
    5. Oktober 2017 at 11:10

    Die Keramikdose mit den Segeln ist traumhaft schön 😍 LG

  • Reply
    Svea
    5. Oktober 2017 at 16:28

    Hübsches Bad hast du da 🙂 mich würde mal interessieren, wo der Toilettenpapierhalter her ist? Falls du das noch weißt? Den finde ich sehr genial 😉
    Herbstliche Grüße

  • Reply
    Die Chrissy
    6. Oktober 2017 at 18:51

    Kleine Badezimmer zwingen einen zu Glück leicht zum Minimalismus 🙂 Deine Tipps sind wirklich praktisch!

  • Leave a Reply