Literatur - Was ich gerade lese!

WRAP UP // Was ich im Mai gelesen habe

im Mai gelesenIch war ganz kurz davor, aufzugeben! Denn diesen Lesemonat in ein paar Worte zu fassen, scheint fast unmöglich, genauso wie alle Bücher auf ein Bild zu bannen. Wie immer sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass es nicht darum gehen soll, wie viel ich im Mai gelesen habe, sondern immer nur um das, was ich gelesen habe. Ich möchte niemanden etwas beweisen, sondern zum Lesen und Entdecken animieren. Meine Schwäche für Comic und Graphic Novels geht auch in diesem Monat weiter, genauso wie meine Liebe für Romane. Schaut man sich die Cover an, dann kann man schon erahnen, dass es sich um eine wilde Mischung handelt.

Romane

Diesen Monat habe ich zwei deutschsprachige und vier englischsprachige Neuerscheinungen gelesen, außerdem mit dabei sind zwei Romane, die ich gebraucht gekauft habe.Meine Lust auf Hexen und wunderliche Geschichten führte mich zu dem Roman The Wicked Deep von Shea Ernshaw. Er ist die perfekte Mischung aus atmosphärischer Küstenlandschaft und spannender Handlung. Die deutsche Übersetzung des Romans Lincoln im Bardo von George Saunders wurde unverzüglich verschlungen. Saunders ist eine originelle Story über den Verlust eines geliebten Menschen gelungen und macht aus diesem Roman eine unvergessliche Vater- und Sohn-Geschichte. Auf den Roman Am Rand von Hans Platzgumer habe ich schon sehr lange ein Auge geworfen. Der Roman ist die Lebensbeichte eines Mannes, der Abschied nimmt und ein sprachlicher Lesegenuss. Ganz oben auf meiner Muss-ich-lesen-Liste stand der Roman The Immortalists von Chloe Benjamin – im Urlaub hat es nun endlich geklappt. Benjamin ist eine süchtig machende Familiensaga gelungen.Auf die deutsche Übersetzung des Romans Die beste meiner Welten von Elan Mastai habe ich mich schon lange gefreut. Die Vorfreude wurde zum Glück nicht enttäuscht. Mastais irre Heldenreise hat nun meine Lust auf Zeitreiseabenteuer befeuert.Der Roman The Surface Breaks von Louise O’Neill wurde als feministische Neuerzählung der Kleinen Meerjungfrau angekündigt. O’Neills Roman hält, was er versprochen hat und schenkte mir ein ganz faszinierendes Meerjungfrauenabenteuer.Kirsty Logans neuen Roman The Gloaming habe ich letzten Monat schon entgegengefiebert, nun kam er endlich an und wurde direkt gelesen. Es ist eine ganz wundervolle Geschichte über das raue Leben auf einer Insel voller magisch-melancholischer Momente, die nur Logan so voller Atmosphäre zu erzeugen weiß.The House On Mango Street von Sandra Cisneros steht schon sehr lange auf meiner Leseliste, nun wurde dieses ganz wunderbare Geschichte endlich in Angriff genommen. Alle, die sich für Geschichte von und über mexikanische Einwanderer interessieren, lege ich diese Vignettensammlung ans Herz.

Graphic Novels

Auch wenn ich in die Welt der grafischen Romane und Kurzgeschichten gerade erst eingetaucht bin, habe ich schon so viele ganz wunderbare Sachen entdeckt. Meine Bibliothek ist nach wie Anlaufstelle Nr. 1, denn hier kann ich nach Herzenslust suchen und mich gefräßig durch das Angebot lesen. Penelope Bagieu habe ich durch ihre Anthologie entdeckt. Ihre Graphic Novel Eine erlesene Leiche ist eine ganz entzückende wie skurrile Liebesgeschichte mit einem bittersüßen Ende. Aisha Franz Roman Shit Is Real ist ein ganz irrer Trip durch die Absurditäten des Alltags und der Unabhängigkeit des Individuums. Der Roman Herbstfall von Ed Brubaker und Jason Lutes ist ein ganz wunderbar gezeichneter Krimi, der eine tolle düstere Stimmung versprüht.Daniel Clowes ist meine persönliche Entdeckung in diesem Monat. Mit seinem Roman Patience schlägt er genau in meine Lust für Zeitreisegeschichten. Sein farbenfroher und wilder Erzählstil ist fabelhaft.Seine Kurzgeschichtensammlung Karikatur ist ebenfalls ganz außergewöhnlich und unterhaltsam. Der Roman Baby’s In Black von Arne Bellstorf erzählt die unglaubliche Liebesgeschichte von Stuart Sutcliffe und Astrid Kirchhoff. Außerdem gibt der Roman stimmungsvolle Einblicke in das Hamburg der 1960er Jahre und die Anfänge der Beatles.Eine weitere Entdeckung in diesem Monat sind Die Tollen Hefte der Büchergilde. Der Kunstraub von Rotterdam von Kristin Foltan ist frei nach einem Zeitungsartikel gestaltet. Ein Sommer am See von Mariko Tamaki begleitet zwei Freundinnen durch ihre Ferien und erzählt sehr stimmungsvoll die Geschichte einer Familientragödie.Die Graphic Novel Werther Reloaded von Franziska Walther ist eine gelungene Neuerzählung von Goethes Werther.

Comicserien

Ich bin stets auf der Suche nach neuen Comicserien wie Saga und Paper Girls, deren Teile ich mittlerweile alle verschlungen habe. Gleich drei Comicserien habe ich mir diesen Monat ausgeguckt und besitze nun langsam eine kleine Comicsammlung.Die ersten beiden Teile der Comicserie The Wicked + The Divine von Kieron Gillen und Jamie Mckelvie haben mich überzeugt, dran zu bleiben. Die Illustrationen von Mckelvie sind ein Traum und die Geschichte über zwölf Götter, die auf der Erde wie Rockstars verehrt werden, verspricht, spannend zu bleiben.Die Comicserie Snotgirl von Bryan O’Malley und Leslie Hung ist das verworrene Psycho-Abenteuer der Modebloggerin Lotti Person, die in Los Angeles lebt. Die Geschichte schwankt zwischen ulkiger Blogger-Blubberblase und ganz verstörenden Momenten. Persönliches Highlight in diesem Monat ist der Comic The Chilling Adventures of Sabrina von Roberto Aguirre-Sacasa und Robert Hack. Er schenkt mir eine düstere Hexengeschichte à la Charmed und Sabrina – Total Verhext!, die süchtig macht. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.im Mai gelesen

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply