DIY & Home Interieur

DIY: IKEA MALM Makeover

malm makeoverDieses IKEA Makeover liegt schon ein paar Monate zurück, gleich nach dem Einzug in die neue Wohnung wurde die Farbrolle geschwungen. Die Ikea MALM ist wohl bekannt wie ein bunter Hund und dürfte in sehr vielen Wohnungen für üppigen Stauplatz sorgen. Auch bei uns ist sie unverzichtbar, darum haben wir uns auch nicht von der MALM getrennt, sondern ihr einen neuen Lack gegönnt. Dank dem sowieso schon grauen Innenleben der Kommode fügt sich so alles wunderbar zusammen.
Warum ich nun so lange gebraucht habe, um das Ergebnis zu zeigen, liegt daran, dass ich noch unschlüssig war, wie es weitergehen soll. Ich habe bei Ebay ein paar alte Holzfüße ersteigert und auch ein paar goldene Knäufe habe ich gefunden; nette Kleinigkeiten, die die Ikea MALM von ihrem Einheitslook befreien sollten. Aber der graue Lack gefällt mir so gut, dass ich nun von dem Gedanken, Holzfüßchen unterzuschnallen und goldene Griffe dranzuschrauben, verabschiedet habe – aber sag niemals nie.
Die Vorgehensweise ist sehr einfach, aber mit großem Effekt. Um gleichmäßige Lackierergebnisse zu erzielen, muss die Kommode auseinandergeschraubt und die einzelnen Teile angeschliffen werden. Ich habe nur eine Lage Lack mit einer Farbrolle aufgelegt und das Ergebnis ist eine sehr gleichmäßige Lackschicht. Die Farbe Grau fügt sich sehr gut in den Rest der Wohnung ein – hier geht es zu meinem letzten Ikea Makeover, wo ich natürlich auch wieder auf Grau gesetzt habe.

malm diy Buntlack swingcolor Diy lackieren diy fertig malm grau

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    sabine
    10. März 2017 at 13:27

    hi!
    oh das ist eine super idee!!! wie hast du „angeschliffen“ – per hand oder mit maschine? und hast du vor allem die glatten aussenseiten auch angeschliffen oder nur den rahmen ?
    danke!

    • Reply
      MADE OF STIL
      10. März 2017 at 15:44

      Hey:) Ich habe alles, wo lackiert wurde, mit der Hand angeschliffen. Liebe Grüße

  • Reply
    Elena
    20. August 2018 at 8:40

    Hey, ich will auch meine Kommode lackieren. Wie sehr hast du angeschliffen? Nur ganz leicht mal drüber oder schon so, dass ein bisschen was runter kam? Hat sich die Oberfläche danach rau angefühlt? Und weißt du noch, welche Körnung des Schleifpapieres du benutzt hast?
    Danke!!

    • Reply
      MADE OF STIL
      20. August 2018 at 8:57

      Liebe Elena,
      wie immer, wenn man etwas lackieren möchte, sollte man das Holz oder die Fläche anrauen, damit die Farbe/der Lack besser aufgenommen wird. Die Oberfläche fühlt sich dann nicht rau an und mann muss auch nichts vom alten Untergrund runterschleifen;) Am besten du hältst dich an die jeweilige Beschreibung des Produkts, das du verwenden möchtest. Bei der Körnung des Schleifpapiers würde ich „mittel“ (500-200) empfehlen.
      Liebe Grüße

    Leave a Reply