DIY - Selbst ist die Frau!

Upcycling // Der Pom Pom Sweater

Pom Pom Sweater
Am liebsten sind mit DIYs, die mit wenig Mühe ganz viel Wirkung erzielen. Umso besser, wenn ich einem alten Kleidungsstück mehr Pep verleihen kann, das ist für mich einfach die schönste Art von Upcycling! Den grauen Pullover von Benetton habe ich mal 2nd Hand gefunden. Seine schlichte Eleganz und die weiche Merinowolle machen ihn zu einem urgemütlichen Begleiter, der aber leider viel zu selten zum Einsatz kam. Das soll sich nun ändern. Dank einer Handvoll Bommeln wird er nun zum trendbewussten Basic, dem Pom Pom Sweater, aufgemotzt. Das hat diesen Sommer schon einmal mit einer Bommelkante an einer Stoffhose geklappt.
Pom Poms oder Bommeln sieht man gerade überall, darum sollte man in jeder gut sortierten Bastellabteilung auch fündig werden. Mann kann natürlich auch selber Bommeln machen, das erfordert zwar viel Hingabe, ist aber kinderleicht. Ich habe mich für kleine filzartige Bommeln entschieden.

Bevor es losgeht, sollte man die ungefähre Platzierung der Bommeln bestimmen. Ich habe dabei nur ein wenig auf Symmetrie geachtet. Ich verspreche, dass ich beim nächsten Mal mutiger bin, was die Wahl der Farben und Anordnung der Bommeln betrifft. Diesmal bin ich einfach auf Nummer sicher gegangen, denn ich fand das grau-graue Thema irgendwie schick. Aber ich freue mich jetzt schon auf das nächste Projekt, beim dem ich farbenfroh zulangen werde.
Die Bommeln lassen sich ganz leicht mit der Hand annähen. Wenn man mal den Bommeln überdrüssig sein sollte, lassen sie sich so auch wieder ganz leicht entfernen. Für den nächsten Waschgang werde ich den Pulli auf links drehen und ihn wie gewohnt kalt waschen. Vom Ergebnis bin ich überrascht, denn die Bommeln verleihen dem Sweater einen schicken Hingucker, kein bisschen albern, oder? Ich freue mich auf die kommenden Herbsttage und das nächste Outfit steht schon in Gedanken.Pom Pom Sweater

Merken

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Ina
    27. Oktober 2017 at 10:33

    Bommel – ein Ersatz für Streusel … gute Idee 👍 LG

  • Reply
    Karin
    27. Oktober 2017 at 16:37

    Oh, die Idee find ich klasse! : ) Ich mag Bommel-Anziehsachen auch ganz gern, weiß aber nicht, ob ich dafür so viel Geld ausgeben möchte, falls der Trend schneller vorbeitgeht als man denkt. Daher ist das eine wirklich tolle Alternative. Werd ich mir mal merken, denn ich hab so den ein oder anderen Pulli, der könnte durchaus etwas aufgepeppt werden. : )

    Liebe Grüße
    Karin

  • Reply
    Hannah
    1. November 2017 at 22:22

    Richtig coole Idee! Ich bin schon auf der Suche nach einem Pulli, der auch ein paar Bommel vertragen könnte 🙂 Vielen Dank für diese tolle Inspiration <3

    Liebste Grüße,
    Hannah von easypeasy-vintage.de

    • Reply
      MADE OF STIL
      8. November 2017 at 11:10

      Ja, ich bin auch ganz begeistert und suche schon nach einem neuen Objekt, das ich bestücken kann! Liebe Grüße <3

  • Reply
    Nicole von Herzrasenblog
    11. November 2017 at 18:28

    Hab erst heute in der Stadt so einen Pulli entdeckt. Bin aber nicht auf die Idee gekommen das selbst zu machen. Wirklich coole Idee! 🙂

    • Reply
      MADE OF STIL
      12. November 2017 at 10:37

      Hey Nicole. Freut mich, wenn der Artikel eine Inspiration für dich ist. Zeig uns gerne ein Foto deines neuen Lieblingspullis, wenn er fertig ist 🙂

    Leave a Reply