Literatur - Was ich gerade lese! Out & About

Reiseplanung // 3 Kalifornien Reiseführer

Kalifornien Reiseführer Urlaubstechnisch befinde ich mich nun im Endspurt. Während der Koffer und das innere Sommerferiengefühl noch längst nicht so weit sind, steht zumindest der Reiseplan – immerhin in meinem Kopf und einer Exceltabelle. Weil ich Bücher über alles liebe, habe ich mich offline mit Lesefutter versorgt. Genau drei Kalifornien Reiseführer habe ich dabei zurate gezogen, die mich auf ihre ganz unterschiedliche Art und Weise inspiriert und informiert, außerdem die Vorfreude geschürt haben.

Marco Polo – Kalifornien

Der Marco Polo ist nicht nur ein Klassiker, sondern ein echtes Raumwunder. Kompakt und handlich ist dieser Reiseführer vor allem wegen seiner herausnehmbaren Reisekarte unverzichtbar. Für den Wissensdurst hält der Marco Polo ebenfalls Informationen über Land und Leute bereit, die aber eher oberflächlich, wenn auch auf den Punkt zusammengefasst sind – für Insider Tipps und die eine oder andere Überraschung ist trotzdem noch Platz.
Für alle Reiselustigen, die sich einen schnellen informativen Blick auf ihre Umgebung oder ihr Reiseziel wünschen, ist dieser Reiseführer ein echtes Ass im Ärmel.

Lonely Planet: Kalifornien

Beim Lonely Planet geht es dafür ans detailverliebte Eingemachte. Neben den bekannten Attraktionen werden hier vor allem auch die kleinen Orte berücksichtigt, die gerade für uns auf den Road Trip durch Kalifornien spannend sind. Ich schätze vor allem die günstigen Unterkünfte, die im Detail vorgestellt werden und die Hinweise, dass man dem Reiseziel Respekt zollen soll, sei es in Eintrittsgeldern für Nationalparks oder im Umgang mit der Flora und Fauna. Aufgrund des massiven Umfangs und der dünnen Seiten liest sich der Lonely Planet wie eine Bibel. Und so fühlt sich dieser Reiseführer auch an, wie ein guter Geist, der alle Antworten parat hält und darüber hinaus unendliche Möglichkeiten aufzeigt, einen Ort zu entdecken – Licht ins Dunkle bringt.
Für alle Reisende, die gerne vorab alles wissen und planen möchten, sich nicht davor scheuen, neue Ecken zu entdecken und gerne abseits von den ausgetrampelten Reisepfaden ihre Spuren hinterlassen wollen.

NYT. 36 Hours. USA & Kanada. Westen.

Die 36 Hours-Reihe aus dem Hause TASCHEN ist wie immer ein optisches Highlight. Hier wurden die Reiskolumnen aus der New York Times wunderbar in Szene gesetzt. Für alle, die sich für einen kompletten Ausflug inspirieren lassen wollen, finden hier so ungewöhnliche wie hübsche Ziele, um dem Alltag zu entfliehen.
Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass viele Ausflüge nichts für den schmalen Taler sind und eher einen gediegenen Lebensstil entsprechen. Trotzdem bekommt man ein gutes Gefühl für die Gegenden, die in diesen Reiseführer besprochen und vorgestellt werden. Malerische Szenarien werden hier in Wort und Bild gezeichnet, die große Lust auf das Reisen und Entdecken machen.
Für alle Reisenden, die in ihrem Urlaub alle Sinne verwöhnen lassen wollen und auf der Suche nach ungewöhnlichen Ausflügen sind.

Lieben Dank an MAIRDUMONT & den TASCHEN Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply