Interieur

Favorite Five: Kleine Details für mehr Gemütlichkeit & Ordnung

Slow Living Details
Wir sind nicht gerade für unseren minimalistischen Stil bekannt: hier ein Porzellanschälchen und dort eine Kleinigkeit vom Flohmarkt gleich neben der Grünpflanze. Ich glaube ganz fest daran, dass die Liebe im Detail steckt. Umso wichtiger ist es, mich mit eben jenen zu umgeben und meinen Alltag damit zu bestücken. Dabei setze ich auf ein paar Kniffe, die sich seit Jahren für mich bewährt haben. Das sind meine fünf Slow Living Details:

Pin it

Slow Living Details

Ein altes Kalenderblatt für die Ewigkeit.

Es muss nicht immer ein Bild in einem Rahmen sein, das man aufhängt. Ich pinne, hänge oder klebe Postkarten, Buchseiten oder handschriftliche Nachrichten ebenfalls an die Wand. Wo auch immer ein Plätzchen frei ist, macht sich ein Erinnerungsstück besser als irgendein Druck aus dem Einrichtungshaus.

Liebe Grüße von meiner Omi versüßen mir den Start in den Tag.

Husch Husch ins Körbchen

Die Korbaufhängunen von Ikea sind mein neuester Zugang. Sie sorgen nicht nur für eine aufgelockerte Stimmung im Regal, sondern bieten zudem noch jede Menge Ablagefläche.

Slow Living Details

Ein bunter Mix im Regal muss nicht unordentlich wirken.

Eine Tragetasche für alle Fälle

Korbtaschen findet man sehr günstig zum Beispiel auf dem Flohmarkt.

In der Korbtasche sammle ich Pfandflaschen, Glas- und Papiermüll. Außerdem ist sie ein sehr guter Begleiter beim Einkaufen. Wenn ich also rausgehe, dann schlage ich gleich ein paar Fliegen mit einer Klappe. Der Müll ist weg, der Pfand dabei und genügend Platz für meinen Einkauf ist auch vorhanden. Außerdem macht sich die Tasche sehr hübsch in der Küche, besser als jeder Mülleimer.

Slow Living Details

Die Korbtasche steht immer griffbereit.

Die Glasmenagerie

Eine bunte Glassammlung lässt sich hübsch auf der Arbeitsfläche arrangieren.

Viel Glasmüll fällt bei uns aber nicht an, weil ich Gläser immer aufhebe. Entweder ich gebe sie an meine Mutter und meine Oma weiter, die ihre Marmelade darin einkochen oder ich verstaue meine Vorräte darin.

Slow Living Details

Im Glas sieht man immer, wieviel noch da ist.

Grüne Farbtupfer

Die Efeutute ist auch in einer Vase mit Wasser glücklich.

Dass ich ein großes Herz für Grünpflanzen habe, ist kein Geheimnis. Aber das es mir sehr schwer fällt, mich vom Grünzeug zu trennen, dürfte vielleicht den einen oder anderen überraschen. Darum werden abgebrochene Stängel, Blätter und Absenker immer erst mal in ein Glas mit Wasser gestellt. Schon sehr oft ist daraus eine kleine Wurzel gewachsen.

Slow Living Details

Absenker: Dekorativ und spannend zugleich.

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Ina
    10. November 2017 at 0:44

    Hut ab 👍 Alles geordnet und aufgeräumt , werde ich mir zum Vorbild nehmen 😉 LG

    • Reply
      MADE OF STIL
      10. November 2017 at 9:13

      hehe 😉 Liebe Grüße zurück

    Leave a Reply