DIY - Selbst ist die Frau!

DIY: Weihnachtskarten

diy weihnachten Der Countdown zum Weihnachtsfest läuft. Statt mich nun zu wundern, wie es nur so weit kommen konnte, bleibt mir nicht viel übrig, als mitzumaschieren. Deshalb werden schon mal in einer ruhigen Minute Kleinigkeiten erledigt, für die ich auf den letzten Drücker ganz bestimmt keine Nerven habe. Am letzten Wochenende wurde ein fetter Haken an die ausstehenden Weihnachtskarten gesetzt. Eine alte Tischdecke und meine üblich verdächtige Art Karten zu zaubern, haben das Thema als erledigt erklärt. Ob nun Geschenkanhänger, Post- oder Klappkarten, ich bin nun aufs Wünscheverfassen in jeglicher Art vorbereitet. Fehlen nur noch die Geschenke und lieben Worte, die noch gefunden werden müssen.
Einfacher könnte das Ganze nicht sein, entweder man wählt eine ausgediente Tischdecke, einen hübschen Stoff oder andere Vorlagen, die nach Weihnachten schreien und macht sie dingfest auf einem Stück Pappe. Mit Stoff „bezogen“ fühlen sich die Karten sehr edel an und die ausgefransten Ecken geben dem Ganzen noch einen besonderen Hauch – behaupte ich jetzt einfach mal. Wenn du also im diesem Jahr keine Lust hast, auch noch Weihnachtskarten zu shoppen, dann weißt du jetzt wie der Schneehase hoppelt. Außerdem wirkt die Zeit an der Nähmaschine auf mich immer tiefenentspannend. Wer keine Nähmaschine zur Hand haben sollte, der versucht es mit dem Kleber des Vertrauens, leider habe ich damit keinerlei tiefenentspannenden Erfahrungen machen können.diy weihnachten 1 diy weihnachten diy weihnachten

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply