DIY - Selbst ist die Frau! Literatur - Was ich gerade lese!

DIY-Inspiration: Die schönsten Coffee Table Books

Coffee Table Books
Manchmal ist es einfach zu viel. Die schier unendliche Weite des Internets und die tägliche Bilderflut, die uns auf Instagram und Co erwartet, lassen mich den wesentlichen Kern nur noch erahnen. Die Inspiration bleibt für mich dabei oft auf der Strecke, zu groß ist das Angebot aus Ideen und Information – worauf soll ich meinen Blick nur richten? Drei Bücher haben mich im Laufe des letzten Jahres immer mal wieder dazu angehalten, die Inspiration zwischen zwei Buchdeckeln zu suchen und auch zu finden. Ob es sich nun um den eigenen Stil, um ein paar neue Handgriffe, die man lernen möchte, oder aber um die Wertschätzung von selbst gemachten Dingen dreht. Diese drei Bücher sind nicht nur hübsche Coffee Table Books, sondern lohnen sich, gelesen zu werden – dann klappt es auch mit der Inspiration.

Das Kleiderschrank-Projekt von Anuschka Rees


Das Kleiderschrank-Projekt ist kein Buch, das man verschlingt, zur Seite legt und dann abhakt. Viel mehr ist es ein Übungsbuch, mit dem arbeitet und das einen begleitet. Hier schaue ich immer wieder mal vorbei und lasse mich gern von der Suche nach dem eigenen Stil beflügeln. Sie ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem Kleiderschrank, der glücklich macht und darum auch ein Stückchen nachhaltiger ist. Für alle, die die tägliche Frage „Was ziehe ich an?“ nur mit großem Frust bewältigen können, rate ich zu diesem Buch, da es mehr Selbstfindungsreise als Ratgeber ist.

Schreibwaren – Die Rückkehr von Stift und Papier


Nicht nur optisch sondern auch inhaltlich ist dieses Buch eine wahre Perle. Es gibt dem Thema der Schreibwaren eine inhaltliche Tiefe, die sehr inspirierend ist. Man lernt die kleinen Dinge zu schätzen, aber auch das Handwerk, das hinter all den Traditionsmarken steckt. Für mich ist das ein Buch, das zur Entschleunigung einlädt. An dieser Stelle habe ich einen ausführlicheren Blick ins Buch gewagt.

DIY: Handbuch Polstern von Alex Law


Von diesem Handbuch bin ich immer noch begeistert, weil es ein derart komplexes Thema veranschaulicht und vor allem möglich macht. Alte Möbelstücke zu neuem Leben erwecken, ist für mich das schönste Thema des DIY-Universums. Ich lege allen dieses Buch ans Herz, die sich für das Thema „Polstern“ interessieren und weiterbilden wollen – hier lang für ein paar mehr Eindrücke.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply