DIY - Selbst ist die Frau! Interieur

DIY: Alter Nagellack, neuer Glanz

ringholderIch miste gerne aus, aber Wegschmeißen fällt mir schwer, besonders dann, wenn es um Kosmetik und Co geht. Ein unbeliebter Nagellack lässt sich zum Glück sehr gut weiterverschenken oder zweckentfremden. Alles fing damit an, dass ich mit einem Klarlack mal das Etikett einer Flasche versiegelt habe. Danach kamen Glitzerlacke und Topcoats zum Einsatz, wenn eine Karte mal extra festlich aussehen sollte – eine Brise Funkeln kann wahre Wunder bewirken. Nun habe ich das Ringschälchen von meiner Oma umlackiert. Ich Liebe diese kleinen Schälchen und Tellerchen, die meinem Schmuck und anderem Firlefanz einen Platz zuweisen. Leider waren mir die Farben bisher immer ein mini Dörnchen im Auge, aber weil das ein Schätzchen von meiner Oma ist, hänge ich mit ganzem Herzen daran. Inspiriert von meiner orientalischen Schmuckdose vom Flohmarkt habe ich das Tellerchen dunkelblau lackiert und den goldenen Bereich in Form eines Mondes freigelassen. Wenn es beim ersten Versuch nicht klappen sollte, dann kann dank Nagellackentferner nachgebessert werden. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zu frieden, auch wenn es nicht perfekt ist, aber Nägellackieren war noch nie meine Stärke. Darum bin ich nun versucht, satt meiner Nägel lieber Teelichter und Porzellanübertöpfe zu verschönern. Denn es sind genau diese kleinen DIYs, die den grauen Alltag aufpeppen, das gilt für die eigenen vier Wände genauso wie für die eigene Seele.nagellackdiy moondiy-moon diy ring holder

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply